Auferstehung heute
So wie für mich nur Weihnachten wird, wenn Gott in mir geboren wird, so wird auch nur Ostern, wenn Christus in mir aufersteht. Dazu muss ich allerdings auch bereit sein, etwas von mir sterben zu lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit meinem Perfektionismus? Mit Jesus ans Kreuz und durch den Tod gegangen, verwandelt er sich in ein Bemühen, das auch noch Freiraum lässt und die Barmherzigkeit kennt. Das Leben wird so befreiter, froher, heller – österlicher.